Neuigkeiten

01. März 2019
Es war einmal…

Seit dem heutigen Tag ist die „UG“ Geschichte. Aber: Es war eine schöne Geschichte, die jetzt ihre Fortsetzung als GmbH findet. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch der GMBH weiterhin ihre Treue zeigen. Auf die nächsten produktiven, spannenden und abwechslungsreichen Jahre!

10. Oktober 2018
# gehösslt

„Wir wollen kompetente Leute auf dem Field.“ ist eine Aussage, die wir in den letzten Monaten immer wieder gehört haben. Obwohl unsere Mitarbeiter bereits in wichtigen Dingen rund um die einzelnen Gewerke fachlich kompetent sind, schulen wir ab sofort jeden einzelnen Mitarbeiter und übermitteln ihnen unsere Standards, damit jeder einzelne nicht nur Stagehand genannt wird, sondern auch als solche agieren kann. Mit dieser Maßnahme steuern wir mit voller Kraft gegen die Meinung, dass Stagehands heutzutage ihr Handwerk nicht mehr beherrschen. Tun sie wieder! Dafür sorgen wir! Neben der neu erworbenen Sicherheit unserer Mitarbeiter auf den Produktionen heben wir gleichzeitig die Qualität unserer Arbeiten. /pet

01. Oktober 2018
Größer, schöner, einfacher.

Eine aufwändigere Disposition, sowie ein größeres Team im Backoffice machten einen Umzug in größere Räumlichkeiten unumgänglich. Wir freuen uns sehr, dass das so unkompliziert geklappt hat und danken unseren Mitarbeitern und den Handwerkern für ihre grossartige Arbeit. /pet

01. Mai 2018
Alles Neu macht der Mai…

Pünktlich zum ersten Mai ist unsere neue Homepage online. Aus dem einst kleinen Unternehmen wird langsam ein Grosses, daher halten wir es für wichtig, Sie möglichst detailiert über diese Phase und unsere Leistungen zu informieren. 
Hier und da „hakt“ es noch ein wenig, aber wie von der HEUG gewohnt, arbeiten wir mit Hochdruck daran. 

23. März 2018
Qualifizierung „Teleskopstapler“

Gleich 9 Mitarbeiter der Hößl Event UG sind ab sofort im Besitz eines Fahrausweises für Teleskopmaschinen. Schwere Maschinen sind ohnehin unser Ding. Somit können wir jetzt auch bei Festivals und Open Air´s „ganz oben“ mitwirken. 

Danke an dieser Stelle an den Sachverständigen Stefan Ritter von der GTÜ Prebitz und seinem Team!